Blue Boyz und Girlz FV Biebrich 02
0
0
0
0

Bilanz 2010/11

Unsere A-Junioren wurden wieder einmal "nur" Vize-Meister. Allerdings hatte der Coach schon am Anfang der Saison darauf aufmersam gemacht, dass es dieses Jahr ungleich schwerer sein würde, um den Aufstieg mitzuspielen. Lange jedoch hielten Michael Schlemmer und seine Jungs das Aufstiegsrennen offen. Dem späteren Meister, dem VfB Unterliederbach, konnten sogar vier Punkte abgeknöpft werden. Letztendlich war es die unglückliche 1:3-Heimniederlage gegen den FC Schwalbach, die den Ausschlag gab. Alles in allem kann man mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Der Stachel der Entäuschung sitzt bei den beiden anderen Wiesbadener Vereinen deutlich tiefer.

Im Kreispokalendspiel unterlag man bei der TSG 1846 Kastel leider schon in der ersten Runde mit 3:4.

Nach langen, erfolgreichen Jahren mit Titeln und Aufstiegen mit diversen Teams verlässt Michael Schlemmer den FV Biebrich 02, um sich anderen Herausforderungen zu stellen. Wir möchten uns für die tolle Arbeit bedanken und wünschen für die Zukunft viel Erfolg.


Unsere B1-Junioren machten es spannend. Erst am letzten Spieltag wurde der Klassenerhalt mit einem fulminanten 5:2 über den SV Wehen besiegelt. Spektakulären Siegen (z. B. der 4:0-Auswärtserfolg bei Eintracht Frankfurt), standen unvertändliche Niederlagen gegenüber. Fazit: Gerade noch mal gut gegangen.

Im Kreispokalendspiel wurde der TuS Nordenstadt mit 5:0 bezwungen. Nachdem man im Regionalpokal-Viertelfinale den SV Wehen nach packendem Kampfspiel mit 1:0 aus dem Rennen warf, unterlag man im Halbfinale in Wörsdorf mit 0:4.


Nach dem Aufstieg unserer B2-Junioren in die Gruppenliga konnte es auch hier zunächst nur darum gehen, den Abstiegsrängen fern zu bleiben. Durch kompakte Leistungen, gerade im Defensiv-Verbund gelang das besser als erwartet. Zum Schluss belegten die Jungs von Chef-Trainer Klaus Tobies einen erstaunlichen vierten Platz. Fazit: Mehr erreicht als ürsprünglich erhofft!


Unsere B3-Junioren belegten in der Kreisklasse Wiesbaden einen guten sechsten Platz mit folgender Bilanz: 10 - 3 - 11. Eine bessere Platzierung wurde wie üblich in den letzten Wochen vergeben. Fazit: Eigentlich wie immer.


Unsere C1-Junioren hatten durch die Neu-Strukturierung der nun eingleisigen Hessenliga eigentlich keine Chance auf den Klassenerhalt. Trotzdem konnte man gerade gegen Ende der Saison einige Glanzlichter setzen. Dem Meister FSV Frankfurt verpasste man beim 2:1-Auswärtssieg die einzige Niederlage und auch dem Vize-Meister SV Darmstadt 98 hätte man fast einen Dreier abgeknöpft, wenn dieser nicht in letzer Sekunde überglücklich den Ausgleich erzielt hätte. Fazit: Mit ein bisschen mehr Konzentration hätte man ein paar Punkte mehr auf das Punktekonto holen können.

Im Kreispokalendspiel unterlag man dem SV Frauenstein mit 1:3. Bei der Futsal-Kreishallenrunde gewann man das Finale gegen den selben Gegner mit 4:1.

Bei der Futsal-Regionalmeisterschaft unterlag man im Spiel um den dritten Platz der SG Kelkheim.


Vorrangiges Ziel unserer C2-Junioren war der theoretische Gruppenliga-Klassenerhalt. Das gelang auch, obwohl gegen Ende die gezeigten Leistungen immer dürftiger wurden. In den letzten fünf Punktspielen setzte es fünf Niederlagen. Fazit: So la la.


Unsere C3-Junioren belegte hinter den Ausnahme-Teams der Freien Turner und der DJK Schwarz-Weiß einen guten dritten Platz. Fazit: Gutes Jahr!


Am 02. 10. 2011 (!) gaben unsere D1-Junioren beim 1:1 gegen den SV Niedernhausen den letzten Punkt ab. Danach folgten 19 Siege am Stück bei einem Torverhältnis von 80:12. Hätte das Team am Anfang der Runde keine Anlaufschwieigkeiten gehabt, wäre die Sensation der Meisterschaft durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Aber auch die Vize-Meisterschaft hinter dem SV Wehen, dem man auf dem Halberg die einige Niederlage der Saison verpasste, ist ein großer Erfolg, mit dem Anfang Oktober 2010 selbst der größte Optimist kaum gerechnet hätte. Fazit: Überragend!

Im Kreispokal-Halbfinale unterlag man dem SV Niedernhausen mit 0:1. Bei der Futsal-Kreishallenrunde gewann man das Finale gegen den PSV Grün-Weiß mit 7:0.


Lernen, Spaß haben und die "Großen" der Liga ärgern. Das war das Motto unserer D2-Junioren. Fazit: Und so spielten sie dann auch.


Unsere E1-Junioren stolperten ein einziges mal, nämlich beim 2:3 in Dotzheim. Ärgerlich, aber dieses Jahr letztlich nicht entscheidend. Mit drei Punkten Vorsprung vor dem härtnäckigsten Verfolger TuS Medenbach wurde der Gruppensieg eingefahren. Im Endspiel um die Kreismeisterschaft wurde der ewige Konkurrent, der SV Frauenstein mit 1:0 bezwungen.

Im Endspiel um den Kreispokal unterlag man dem selben Gegner mit 0:1.

Im Endspiel der Kreis-Hallenmeisterschaft wurde die TSG 1846 Kastel mit 2:0 besiegt.

2004/05 | 2005/06 | 2006/07 | 2007/08 | 2008/09 | 2009/10

2010/11 | 2011/12 | 2012/13 | 2013/14

Drucken

nach oben
0
0
0
0

Blue Boyz und Girlz © 2017
Seite in 0.05994 sec generiert