Blue Boyz und Girlz FV Biebrich 02
0
0
0
0

Bilanz 2009/10

Als Domenic Hachenberger am 08. 05. 2010 in der letzten Minute eine zentimetergenau Flanke per Kopf zum Endstand von 2:2 in das Eddersheimer Gehäuse wuchtete, hatten die Biebricher Jungs ihrem harnäckigsten Widersacher den Zahn gezogen. Ein bis dahin irrsinnig spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen und ein nicht enden wollender Machtkampf um den Platz an der Spitze der Tabelle war vorentschieden. Die Maintaunus-Jungs leisteten sich auf der Zielgeraden desillusioniert einige Patzer und die Biebricher Jungs fuhren die Gruppenliga-Meisterschaft letztendlich mit sechs Punkten Vorsprung souverän nach Hause.

Und dann wiederholte sich die Geschichte. Im Hinspiel um den Hessenliga-Aufstieg ließ man beim 0:0 in Stadtallendorf zwei Punkte liegen. Im Rückspiel war nach der 1:0-Führung der Aufstieg greifbar nahe, aber der TSV Eintracht Stadtallendorf erzielte den Ausgleich und wieder musste ein Elfmeterschießen herhalten. Und wieder hatte Fußball-Roman kein Happy-End für Biebrich in petto. Ein Biebricher Fehlschuss bescherte den Gästen den Aufstieg. Wir gratulieren (aber mit einem Klos im Hals...).

Im Kreispokalendspiel unterlag man dem SV Frauenstein in der zweiten Runde mit 1:2.


Auflösungserscheinungen am Ende der Saison bewogen die Jugendleitung für kommendes Spieljahr kein A2-Junioren-Team mehr zu melden. Zwar belegte man einen noch irgendwie befriedigenden fünften Platz in der Abschluss-Tabelle der Kreisliga und stellte mit einhundertundsechs Toren den zweitbesten Sturm hinter dem Ausnahme-Team des SV Niedernhausen - aber das Schlussdrittel war zu desaströs. Rien ne va plus.


Unsere B1-Junioren beendeten eine tolle Saison auf dem achten Platz der Hessenliga, und keins der Big-Five-Teams konnte die Jungs vom Trainer-Tandem Goßmann/Christ zwei mal bezwingen. Kickers Offenbach und der FSV Frankfurt fuhren recht deprimiert nach Hause und hätten die Jungs auch gegen die Underdogs der Liga den selben Einsatz gezeigt wie gegen die Spitzenteams, wäre eine noch bessere Platzierung durchaus zu realisieren gewesen.

Im Kreispokalendspiel wurde der SV Frauenstein mit 4:1 nach Elfmeterschießen bezwungen. Im Regionalpokalendspiel unterlag man dem SV Wehen nach packendem Kampfspiel unglücklich mit 2:4 (ebenfalls erst nach Elfmeterschießen).

Bei der inoffiziellen Kreishallen-Meisterschaft verlor man das Finale gegen die zweite Garnitur des FV Biebrich 02.

Beim Futsal-Regional Cup der B-Junioren am 07. 02. 2010 in Klarenthal wurde im Finale der TuS Nordenstadt mit 1:0 bezwungen.


Aufgrund eines Wechsel-Fehlers beim Spiel bei der DJK Schwarz-Weiß WI wurde der 10:0-Erfolg unserer B2-Junioren, der schon zur Halbzeit feststand, da die DJK um Spielabbruch bat, in eine 0:3-Niederlage umgemünzt. Also waren die alten Rivalen FV Biebrich 02 II und der SV Frauenstein II nach dem letzten Spieltag punktgleich. Ein Entscheidungsspiel musste Klarheit über den direkten Aufstieg in die Gruppenliga bringen. Mal wieder hatten die Biebricher Jungs die Nase vorn. Mit einem 2:1 machten sie den Aufstieg perfekt!


Unsere B3-Junioren belegten in der Kreisklasse Wiesbaden einen guten fünften Platz mit exakt ausgelichener Bilanz: 8 - 0 - 8. Immerhin: Unsere Konkurrenten waren ausschließlich Einser-Teams.


Unsere C-Juniorinnen belegten in der Kreisliga den achten Platz. Leider muss man hier eine gewisse Stagnation konstatieren.


Unsere C1-Junioren haben unter Chef-Trainer Klaus Tobies den Betriebsunfall des letzten Jahres sofort korrigiert. Ungeschlagen wurden sie Meister der Gruppenliga und kehren damit in die Bel-Etage zurück.

Im Kreispokalendspiel konnte man den SV Frauenstein mit 7:5 nach Elfmeterschießen besiegen, im Regionalpokal unterlag man dem SV Wehen in der Zwischenrunde mit 2:5.

Im Endspiel der C-Junioren Futsal Kreismeisterschaft Wiesbaden 2009/10 in der Biebricher Sporthalle besiegte man den SV Frauenstein mit 2:0.

Im Endspiel des Futsal-Turniers der C-Junioren Gruppenliga in Hochheim besiegte man den TuS Nordenstadt mit 4:0.

Bei der Futsal-Hessenmeisterschaft in der Kreissporthalle Künzell (Fulda) zog man im Viertelfinal gegen die SG Bronzell mit 0:5 den Kürzeren.


Mit dreizehn Punkten Vorsprung sicherten sich unsere C2-Junioren die Kreisligameisterschaft.


Unsere C3-Junioren fuhren in vierzehn Spielen dreizehn Siege ein. Nur beim denkwürdigen 7:7-Unentschieden bei den Freien Turnern ließ man leichtsinnig die Punkte liegen. Schade, denn man schrammte so haarscharf an einer makellosen Bilanz vorbei. Der Gruppensieg wurde mit ebenfalls satten 13 Punkten Vorsprung errungen.


Unsere D1-Junioren wurden hinter den unbezwingbaren Jungs des SV Wehen immerhin Vizemeister der Gruppenliga. Die postiven Aspekte überwogen, obwohl nicht alle Spiele am Limit bestritten wurden.

Im Kreispokalfinale wurde der TuS Nordenstadt mit 4:0 bezwungen und im Regionalpokalfinale besiegte man den 1. FC Eschborn mit 3:1.

Beim Futsal-Turnier der D-Junioren Gruppenliga in Hochheim verlor man das Halbfinale gegen den SV Wehen mit 2:3.

Bei der Kreis-Hallenmeisterschaft verlor man das Endspiel gegen den SV 1912 Kostheim mit 2:4 im Elfmeterschießen.


Unsere D2-Junioren konnten völlig unerwartet die Kreisliga-Meisterschaft ergattern. Ein Erfolg, der umso schöner ist, weil niemand mit diesem Triumph gerechnet hatte. Natürlich wird das Skandal-Spiel beim PSV Grün-Weiß allen länger in Erinnerung bleiben. Die Rolle, die der Polizeisportverein im späteren Aufarbeiten der Ereignisse einnahm, kann man nur als armselig bezeichnen.


Unsere E1-Junioren stolperten ein einziges mal, nämlich beim 2:3 in Nordenstadt. Ein Entscheidungsspiel gegen den SV Frauenstein musste die Entscheidung über den Gruppensieg herbeiführen. Hier allerdings präsentierten sich unsere Jungs um Samantha Herrmann ängstlich und ohne Fortune. Der spätere Kreismeister SV Frauenstein nutze in der letzten Minute eine Unachtsamkeit zum viel-umjubelten 1:0. Allerdings muss man zugeben, dass der Sieg der Frauensteiner nichtsdestotrotz hochverdient war.

Das Endspiel um den Kreispokal wurde mit einem 2:1-Sieg gegen den SV Niedernhausen positiv gestaltet.

Im Endspiel der Kreis-Hallenmeisterschaft wurde der SC Klarenthal nach Siebenmeterschießen mit 5:2 besiegt.

2004/05 | 2005/06 | 2006/07 | 2007/08 | 2008/09 | 2009/10

2010/11 | 2011/12 | 2012/13 | 2013/14

Drucken

nach oben
0
0
0
0

Blue Boyz und Girlz © 2017
Seite in 0.06265 sec generiert