Blue Boyz und Girlz FV Biebrich 02
0
0
0
0

Bilanz 2006/07

Schon beim ersten Heimspiel rieben sich etliche Zaungäste verwundert die Augen? Das soll unsere A1-Jugend sein? Diszipliniert, spielfreudig, laufstark. Selbst mit dem Schiedsrichter wurde nicht diskutiert. Das sollte unsere neue A1-Jugend sein? Ja, sie war es wirklich. Rolf Stumpf und Peter Tepper hatten von der ersten Minute an einen Draht zu unserem ältesten Nachwuchs und den nutzen sie, um ihre Vorstellung von modernem Fußball zu transportieren.

Lange hatten unsere Jungs realistische Chancen auf die Meisterschaft, erst im Endspurt fielen sie zurück. Dennoch überwiegen die positiven Eindrücke.

Nichtsdestotrotz: Das unwürdige Geschachere um die Vertragsverlängerung unseres "Kompetenz-Teams" und die Tatsache, dass zwei talentierte Spieler trotz Zusage im letzten Moment abgesprungen sind, um ihr Glück bei einem anderen ambitionierten Verein zu suchen (Gerster-Syndrom), trübt die eigentlich gute Bilanz etwas ein.

Das Kreispokalendspiel gegen den TuS Dotzheim wurde nach dramatischem Verlauf noch mit 4:3 gewonnen. Im Bezirkspokal war gegen den SV Wehen Endstation (1:4).


In der Winterpause hing der Spielbetrieb unserer A2 am seidenen Faden. Trainer Hugo Cater hatte entnervt das Handtuch in den Ring geworfen. Taktische Vorgaben wurden geflissentlich, ja lustvoll, übergangen. Die Trainingsbeteiligung war unterirdisch. Nur auf Grund der Tatsache, dass sich sich Charalampos Mentis gegen besseres Wissen zur Übernahme bereit erklärte, konnte der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden.

Richtig besser wurde es trotzdem nicht. Immerhin: Gegen den Lieblingsgegner, die DJK Schwarz-Weiß, wurde ein respektables 1:1 ertrotzt. Alles in allem hätte man von unserer A2 mehr erwartet, auch eingedenk der Tatsache, dass hier wirklich gute Kicker am Start waren.

Bilanz: Es liegt auch immer an der Einstellung, nicht nur an der Aufstellung.


Unsere B1-Jugend hat überrascht. Der Stamm der Mannschaft gehörte dem jüngeren Jahrgang an, zudem wurden am Ende der Saison schon C1-Spieler eingesetzt. Mike Schlemmer und Daniel Knapschinski formten ein kampf- und spielstarkes Team, das außer der JSG Diekirchen/Offheim in der Bezirksliga Wiesbaden keine Konkurrenz zu fürchten hatte. Mit nur einer Niederlage beim FC Eddersheim, die auch noch unglücklich zustande kam, wurde letztendlich die Bezirksmeisterschaft souverän eingefahren.

Im Kreispokalfinale gewannen die Schlemmer-Boyz gegen die SpVgg Sonnenberg mit 4:1. Im Bezirkspokal verloren unsere Jungs nach dramatischen Verlauf mit 3:4 gegen den SV Wehen.

Die beiden Relegationsspiele gegen die DJK/SSG Darmstadt wurden sicher mit 6:2 und 3:2 erledigt.

Bilanz: Unsere Jungs haben alle Erwartungen übertroffen!


Unsere B2-Jugend hat dem Kreismeister SV Frauenstein immerhin das einzige Unentschieden abgerungen. Der dritte Platz in der Kreisliga ist unter dem Strich nicht schlecht. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass hier mehr drin gewesen wäre.

Bilanz: Geht so. Muss aber besser werden.


Unsere B3-Jugend hat ein paar Spiele gewonnen.

Bilanz: Deswegen muss man nicht in Hysterie verfallen. Wenn eine B3 eine gar nicht mal so schlechte Rolle im Kreis Wiesbaden spielt, muss dort einiges schief laufen.


Unsere C1-Jugend konnte ihren hervorragenden fünften Platz in der Oberliga Hessen Süd bestätigen und sammelte sogar noch drei Punkte mehr ein als im Jahr zuvor. Das Team um die Trainer Tobies/Seidelmann stand kompakt, selbst der amtierende süddeutsche Meister Kickers Offenbach biss sich die Zähne an unseren Jungs aus. Einzig Eintracht Frankfurt konnte am letzten Spieltag die Bastion Biebrich erobern.

Im Kreispokalfinale wurde der TuS Nordenstadt mit 4:1 bezwungen, das Bezirkspokalfinale gewannen unsere Jungs mit 2:0 gegen den SV Wehen.

Im Endspiel der Kreishallenmeisterschaft unterlagen wir im dem SV Frauenstein mit 0:1, die Bezirkshallenmeisterschaft hingegen konnte gegen den selben Gegner mit 2:1 nach Biebrich geholt werden.

Bilanz: Einfach nur super!


Gegen die Ausnahmetruppe des SV Frauenstein hatte in der Bezirksliga kein anderes Team eine Chance. Immerhin: Trainer Victor Campos hievte unsere C2 auf den vierten Platz und nur die unnötige Auswärtsniederlage beim Absteiger JSG Weinbachtal am letzten Spieltag verhinderte eine noch bessere Platzierung.

Bilanz: Mehr als zufriedenstellend!


Unsere C3 erreichte in der Gruppe 1 der Kreisliga einen hervorragenden zweiten Platz und blieb zu Hause sogar unbesiegt. Lediglich beim SV Frauenstein II und beim FC Naurod (dort sehr unglücklich) musste man sich geschlagen geben.

Bilanz: Mehr als zufriedenstellend!


Unsere D1 um unsere Hessen-Auswahlspielerin Cherifa war wohl das erfolgreichste Team des FV Biebrich 02 in der Saison 2006/07. Bezirksmeister ohne Niederlage (bei nur zwei Unentschieden). Kreispokalsieger, Bezirkspokalsieger, Kreishallenmeister, Bezirkshallenmeister. Darüber hinaus wurde das international hervorragend besetzte Turnier in Tschechien gewonnen. Im Endspiel um die Mainzer-Wiesbadener Städte-Meisterschaft wurde der FSV Mainz 05 auf den Boden der (Biebricher) Tatsachen zurückgeholt und das eigene hochkarätig besetzte Turnier in Biebrich wurde ebenfalls (gewohnt sicher und ohne Gegentor) gewonnen.

Ein Hammer-Jahrgang! Vielen Dank für viele tolle Spiele. M1 wünschen wir viel Erfolg beim FSV Mainz 05, Markus ein glückliches Händchen beim Neuaufbau.

Bilanz: Ohne Worte!


Auch unsere D2 hat sich wacker geschlagen. Bis zum letzten Spieltag war der Gruppensieg drin. Aber mit dem zweiten Platz können wir auch sehr gut leben, denn mit der Erkenntnis, dass es hinter den Einser-Spielern noch weitere hochbegabte Kicker gibt, kann nicht jeder Verein aufwarten.

Bilanz: Was eigentlich will man noch mehr?

2004/05 | 2005/06 | 2006/07 | 2007/08 | 2008/09 | 2009/10

2010/11 | 2011/12 | 2012/13 | 2013/14

Drucken

nach oben
0
0
0
0

Blue Boyz und Girlz © 2017
Seite in 0.07008 sec generiert