Around Wiesbaden » Trauer um den kleinen Torwart-Riesen
Around Wiesbaden

Trauer um den kleinen Torwart-Riesen
03.11.2016 - 02:00 von udo

Jürgen Dachtler im Alter von 66 Jahren verstorben

Biebrich. Trauer im Lager des Fußball-Verbandsligisten FV Biebrich 02: Im Alter von 66 Jahren ist Jürgen Dachtler verstorben, der als aktiver Keeper und späterer Torwarttrainer über die Wiesbadener Stadtgrenzen hinaus bekannt war.

Mit Bleiweste in der Sandgrube Sprungkraft antrainiert

Jürgen Dachtler war in jeder Hinsicht ein Original. Ein verrückter Hund, der nie ein Blatt vor den Mund nahm, der ohne Fußball nicht sein konnte. Außerdem ein vom Ehrgeiz positiv Besessener, der sich in jungen Jahren in der Sandgrube mit Bleiweste quälte, um sich die außergewöhnliche Sprungkraft anzutrainieren, die er brauchte, um mit 1,65 Meter Körpergröße den 2,44 Meter hohen Querbalken zu erreichen.

Sogar Sprung in die Südwestauswahl geschafft

Der „Kleine“, wie ihn sein Weggefährte Werner Orf liebevoll nannte, erreichte als Keeper im Trikot von 1896 Mainz tatsächlich Großes. Sogar den Sprung in die Südwestauswahl. Später machte er sich als kompromissloser Coach nachrückender Torhüter-Generationen einen Ruf. „Wer bei mir nicht mitzieht, hat verloren, Ich bin nicht bereit, mich großartig zu verändern“, verkündete Dachtler, der auch beim SV Frauenstein und bei der Spvgg. Eltville wirkte. Der Unverwüstliche trotzte 2007 einem gesundheitlichen Rückschlag. Sein Leben hing am seidenen Faden. Doch er rappelte sich nach einer Herz-OP mit unglaublicher Zähigkeit wieder auf, um in diesem Jahr nochmals bei seinem Stammverein FV Biebrich 02 einzusteigen. Um bis zuletzt in seiner zweiten Paraderolle als Coach der Schlussmänner und darüber hinaus als Co-Trainer des Kreisoberliga-Teams auf jener Fußball-Bühne zu stehen, die stets sein zweites Zuhause war. Doch am vergangenen Donnerstagabend meldete sich das Herz erneut. Es hörte nach einigen Tagen in der Klinik im Alter von 66 Jahren auf zu schlagen.

Werner Orf (Trainer Spvgg. Eltville, der mit Jürgen Dachtler in Eltville, zuvor auch bei Biebrich 02 und in Frauenstein zusammenarbeitete): "Alle Jungs, die unter ihm trainiert haben, wissen ihn zu schätzen. Mit ihm hat es wirklich Spaß gemacht."


Quelle: WK, 04. 11. 2016
keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben