Der Biber schaut durchs Schlüsselloch

nach unten November/Dezember 2018

August 2018

Das 40. Mosburgfest

Zum 40. Male schon steigt vom 24. bis 26. August das Mosburgfest der Arbeitsgemeinschaft Biebricher Vereine und Verbände. Aus Anlass des runden „Geburtstags“ geht’s diesmal auch offiziell schon am Freitag um 18 Uhr los. Die Stände der Blauen werden an ihrem traditionellen Platz am Nordufer des Schlosspark-Weihers aufgebaut. Im Vorfeld des Bürgerfests hat es schon jede Menge Diskussionen gegeben. Vogelschützer kämpften für ein Verbot des Feuerwerks und zeigten die Arbeitsgemeinschaft schließlich bei der Stadtverwaltung an, ein nicht genehmigtes Werbebanner, das auf die Veranstaltung hinweisen sollte, am Schlosspark-Tor nahe der Äppelallee aufgehängt zu haben. Die Biebricher, zumal die Mitglieder der 02-Familie, werden sich die Laune nicht verderben lassen und das Wochenende fröhlich genießen.

Udo Parkers Sommerpause

Wenn die Sommerferien beginnen, muss man bei unserem Webmaster und Fotografen Udo Parker immer auf einiges gefasst sein. Mal schreibt er seine "Memoiren", mal nimmt er eine CD mit eigenen Songs und der bezaubernden Sheela auf. Zu derartig großangelegten Projekten ist es diesmal allerdings nicht gekommen; und zwar aus gutem Grund. Die von der EU verhängte DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) musste zwangsläufig auf der Website der Blauen umgesetzt werden. Und da er schon einmal vor dem Computer festsaß, stellte er die Internet-Präsenz des Biebricher Fußballvereins auf eine sichere https-Verbindung um. Geben Sie bitte nun immer folgende Adresse(n) ein, wenn Sie sich im Internet über unseren Verein informieren wollen: https://www.biebrich02. de oder https://www.fvb02.de.

Ganz ausgelastet haben ihn diese Aufgaben aber wohl dann doch nicht. In seinem Bestreben, die Ukulelisierung unserer schönen Landeshauptstadt voranzutreiben, ist er bei der Wiesbadener Lokalredaktion fündig geworden. Olaf Streubig und Eva Bender gehören nun seinem Talentschuppen an. Man munkelt, dass die ersten Lieder auf den vier Saiten schon fleißig eingeübt werden.

Auf der Platte

Der Freundeskreis des Biebricher Fußballvereins 02 trifft sich am 6. September im Gasthof Jagdschloss Platte. Das Haus, in dem sich die Gönner einen schönen Abend machen werden, gehört dem Trikotsponsor des Verbandsliga-Teams der Blauen, dem Biebricher Logistik-Unternehmer Stefan Bazant (CHI).

Traurig

Im Juli ist im Alter von fast 91 Jahren Heinz Meisterling gestorben. Er ist 1939 in den Biebricher Fußballverein eingetreten und hielt den Blauen unglaubliche 79 Jahre bis zu seinem Tod die Treue. Er wohnte in die Riehlstraße und kam immer wieder die paar Meter herüber zum Dyckerhoff-Sportfeld. Ehrenmitglied war Meisterling auch beim Männerquartett Nordend und der Gibber Kerbegesellschaft.

Völlig überraschend ist Dragan Dekic gestorben. Der ehemalige Landesligaspieler der Blauen, der von den 02ern zum SV Wehen gewechselt war, erlitt einen Herzinfarkt am Steuer seines Wagens und starb im Alter von nur 56 Jahren.


September 2018

2019 wieder mit Freuerwerk?

Das Mosburgfest findet am letzten August-Wochenende zum 40. Male statt. Und seit Anfang an ist der Biebricher Fußballverein immer dabei. Also auch für die Blauen ist das so etwas wie ein Jubiläum. Es versteht sich von selbst, dass die 02er ebenso mitfeiern, wenn die Arbeitsgemeinschaft Biebricher Vereine und Verbände 2019 ihr 50-jähriges Bestehen begeht. Dann soll nach dem Willen des 02-Vorsitzenden Horst Klee, der zugleich Vorstandsmitglied der AG ist, auch wieder ein Feuerwerk stattfinden. Die Argumente von Vogel- und Naturschützern, die in diesem Jahr zum Verbot des Höhepunkts gesorgt haben, lässt er nicht gelten. In einem gemeinsamen Antrag von SPD und CDU, der im Biebricher Ortsbeirat einstimmig angenommen wurde, heißt es: „Die Veranstaltung hat in 39 Jahren weder zu Beschwerden von Anwohnern noch zu einer Schädigung von Flora und Fauna geführt. Das beweist die reiche Population, obwohl der Schlosspark kein Naturschutzgebiet ist.“ Klee betonte, dass Bilder von verendeten Jungvögeln keineswegs belegen, dass das Feuerwerk für deren Tod verantwortlich ist. „Es überlebt nie die komplette Brut.“

Zwei ehemalige 02-Trainer

Bei der Wiesbadener Weinwoche trafen auch zwei ehemalige Trainer des Biebricher Fußballvereins zusammen: Tomislav Nikolic und Achim Euler. Euler regte sich über den Rückzug des SV Italia auf, den er im Frühjahr noch zum Klassenerhalt in der Kreis-Oberliga geführt hatte. „Dann hätten wir uns den Aufwand auch sparen können“, schimpfte er auf das organisatorische Chaos des auf der Kasteler Bezirkssportanlage beheimateten Vereins. Hätte die Italia sich noch in der alten Runde für einen Rückzug entschieden, wäre die zweite Mannschaft der Blauen heute noch Kreis-Oberligist. Der 84-jährige Tomislav Nikolic schaute sich das Derby der A-Jugend-Hessenliga zwischen Biebrich 02 und dem SV Wehen (1:2) an. Obwohl sein Sohn bei den hochfavorisierten Taunussteinern kickt, kritisierte er den Nachwuchs des Drittligisten heftig. „Das gefiel mir gar nicht, was ich da gesehen habe.“ Dafür lobte er die Blauen sowohl für die taktische Disziplin, die gute Spielanlage wie auch für den Einsatz. „Die Mannschaft hatte einen Punkt verdient.“

Hoch hinaus

Wir wollen hoch hinaus“ ist das augenzwinkernde Motto des Freundeskreises des Biebricher Fußballvereins 02. Es geht dabei zunächst einmal nicht um den sportlichen Aufstieg, sondern um den Ort des Treffens am 6. September. Die Unterstützer der Blauen kommen im höchstgelegenen Gasthaus der hessischen Landeshauptstadt auf der Platte zusammen. Das Gebäude am Jagdschloss gehört dem Trikotsponsor der Verbandsliga-Mannschaft, dem Biebricher Logistik-Unternehmer Stefan Bazant (CHI).

Noch ein Trauerfall

Im zu Ende gehenden Sommer haben die 02er einen weiteren alten Freund verloren. Schon im Juni erlag der einstige Pressewart Horst Schumacher seiner schweren Erkrankung. Er hätte in diesem Herbst seinen 60. Geburtstag gefeiert.

Schwere Pokal-Aufgabe(n)

Wenig Glück brachten die Biebricher „Los-Feen“ Helmut Fritz und Sven Gerich den Blauen bei der Auslosung des Wiesbadener Kreispokalwettbewerbs am Weinwochen-Montag im Festsaal des Rathauses. Der Sportkreisvorsitzende und der Oberbürgermeister führten in Runde eins den starken Kreis-Oberligisten FSV 07 Wiesbaden und die 02er zusammen. Die Partie soll am 19. September um 20 Uhr in Frauenstein ausgetragen werden. Sollte das Team von Nazir Saridogan, immerhin Pokalverteidiger, an der Bodenwaage gewinnen, wartet in Runde zwei aller Voraussicht nach der Gruppenligist FC Bierstadt.


September/Oktober 2018

Blaue „Stellenanzeigen“

Dem Biebricher Fußballverein fehlen ehrenamtliche Mitarbeiter. Nicht unbedingt, weil ältere Funktionsträger ausscheiden, sondern vielmehr weil die Amtsinhaber „Überlastungsanzeigen“ zu Protokoll geben. Dass man in der Firma im Büro nebenher mal schnell was für den Verein macht, ist immer seltener möglich. Wieder längere Arbeitszeiten gehen logischerweise zudem zu Lasten der Freiräume, die früher für ehrenamtliches Engagement genutzt wurden. Dass sich Spieler, die zu den Alten Herren wechseln oder die Fußballschuhe ganz an den Nagel hängen, in die Vereinsarbeit einbinden lassen, kommt auch immer seltener vor.

So könnten wir Suchanzeigen aufgeben: Für Schiedsrichter, die für die Blauen Spiele leiten. Für Mitarbeiter, die unserem Vereinsheim-Verantwortlichen unter die Arme greifen und die dafür sorgen, dass wieder an allen Trainingstagen geöffnet wird. Für Fundraiser, die Geschäftsleuten die Möglichkeiten aufzeigen, wie und warum man den Biebricher Fußballverein unterstützen und so gleichzeitig für das eigene Geschäft werben und neue Freunde gewinnen kann. Für „Buchhalter“, die die Mitglieder- und sonstige Vereinsdaten auf Vordermann halten, die den Kassierer unterstützen, Schreiberlinge, die bei der Erstellung dieser Vereinszeitung mitmachen und sich auch für unseren Internet-Auftritt engagieren. Fahrer, Betreuer und Trainer für die Jugendmannschaften werden immer gebraucht. Die Liste ließe sich gewiss noch fortsetzen. Schön wäre es, wenn wir mit der Suche in dem einen oder anderen Fall wenigstens erfolgreich wären.

Schöne Stunden bis in den kühlen Abend hinein

Das Mosburgfest am letzten August Wochenende war nicht ganz so erfolgreich wie im Vorjahr. Am Samstagabend wurde es rasch kühl. Und ohne Feuerwerk waren viele Besucher dann auch nicht motiviert, bis um 23 Uhr auszuhalten. Aber es waren wieder drei schöne Tage, an dem sich am Stand der Blauen viele alte Bekannte einfanden. Unter anderem einstige Vorstandmitglieder wie Bernhard Fuidl, der im Bierwagen eifrig gezapft hat, und eine ganze Reihe von 02-Fußballern aus früheren Zeiten: Micki Lauf, Lothar Petry, Peter Müller, Wolfgang von Hoeßle, Rainer Köhler und Willi Peuckmann, um nur einige zu nennen.

Nostalgiecup am 19. Januar in Biebrich

Wer es sich schon vormerken will. Der traditionelle Nostalgiecup des Biebricher Fußballvereins findet in diesem Winter am 19. Januar statt. Nun doch wieder in der Sporthalle am Dyckerhoff-Sportfeld, nachdem die Sanierungsmaßnahmen um ein halbes Jahr verschoben wurden.

Der Freundeskreis wächst wieder

Der Freundeskreis des Biebricher Fußballvereins traf sich Anfang September im höchstgelegenen Wiesbadener Gasthaus. In dem Gebäude unseres Trikotsponsors Stephan Bazant auf der Platte gegenüber des Jagdschlosses kam diesmal – trotz der Urlaubszeit – eine große Runde zusammen mit vielen alten Freunden und manchem „Neuling“. Das ist zweifelsfrei ein gutes Zeichen.

Austrinken am Weinstand ohne Klee

Am 15. Oktober findet zum Ende der Weinstandsaison am Biebricher Rheinufer das traditionelle „Austrinken“ statt. Die Blauen sind üblicherweise in großer Zahl vertreten. Vorsitzender Horst Klee, der sonst stets zum prominenten Ausschankteam gehört hat, wird diesmal freilich fehlen. Er ist in Urlaub.


Oktober 2018

Pokalknüller schon in Runde zwei

Im Pokal steht die Mannschaft von Biebrich 02 als Titelverteidiger vor der schwersten Aufgabe, die aktuell in Wiesbaden denkbar wäre. Am Donnerstag, 18. Oktober, gastieren die Blauen in der zweiten Runde beim derzeitigen Gruppenliga-Spitzenreiter FC Bierstadt. Anstoß an der Nauroder Straße ist um 19.45 Uhr. Dabei kommt es unter anderem zum Aufeinandertreffen der Zer-Brüder: Volkan Zer ist bekanntlich von den Blauen zu den Bierstadtern gewechselt, Bruder Orkun ist immer noch Torjäger im 02-Trikot.

Fußball als Kulturgut

Wahlkampfzeiten: Am verkaufsoffenen Sonntag in Biebrich lässt sich natürlich auch die Politprominenz sehen. Hessens Kultusminister Professor Alexander Lorz hat sich am 14. Oktober auch für eine Stippvisite auf dem Dyckerhoff-Sportfeld zum Verbandsliga-Duell der Blauen mit Aufsteiger SV Bauerbach angekündigt.

Klee verabschiedet sich aus dem Landtag

Lorz ist Nachfolger von Horst Klee als Direktkandidat der CDU im Wiesbadener Wahlkreis 31. Der 02-Vorsitzende, der im November seinen 79. Geburtstag feiert, zieht sich bekanntlich nach 25 Abgeordneten-Jahren aus dem Landtag zurück. Der Biebricher war im Juli 1993 über die Landesliste ins Parlament nachgerückt und gewann danach seit 1995 den Wahlkreis sechsmal direkt. Dreimal eröffnete er im Wiesbadener Schloss als Alterspräsident die konstituierenden Sitzungen. Politische Mandate füllt Klee bereits seit 46 Jahren aus. Ein Jahr, nachdem er den Vorsitz im Biebricher Fußballverein übernommen hatte, wurde er 1972 in die Wiesbadener Stadtverordnetenversammlung und in den Ortsbeirat gewählt. Bei der jüngsten Kommunalwahl kandidierte er noch einmal für das Stadtteilgremium. Ehrenhalber auf dem letzten Platz der CDU-Liste. Die Biebricher kumulierten ihn mit ihren Kreuzchen freilich von Rang 17 nach oben auf Rang drei. Und so wird er auch nach seinem Ausscheiden aus dem Landtag - die offizielle Verabschiedung findet am 17. Januar statt - noch im Biebricher Rathaus politisch tätig sein.

Austrinken mit dem Vizekanzler

Traditionellerweise wird die Weinstand-Saison am Biebricher Rheinufer mit dem "Austrinken" beendet. In diesem Jahr am 15. Oktober ab 17 Uhr. Und wieder wird Stadt- und Stadtteilprominenz auf Einladung des Biebricher Gewerbevereins BIG die letzten - von den beteiligten Winzern gespendeten - Tropfen für den guten Zweck ausschenken. Nutznießer wird in diesem Jahr die Kindertagesstätte der Oranier-Gedächtniskirche sein. Neben Oberbürgermeister Sven Gerich, Ortsvorsteher Kuno Hahn und dem BIG-Vorsitzenden Markus Michel wird an der offiziellen Begrüßung um 18.30 Uhr auch der Vize-Kanzler teilnehmen, Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Es versteht sich, dass der Biebricher Fußballverein erneut mit einem starken Aufgebot beim Austrinken hilft. Nur Vorsitzender Horst Klee, der bislang stets zum Ausschank-Team gehörte, wird diesmal fehlen. Er ist in Urlaub.

02-Freunde auf der Platte

Das September-Essen des Freundeskreises des Biebricher Fußballvereins war sehr gut besucht. Auf Einladung von Stephan Bazant, der mit seinem Logistik-Unternehmen CHI auf den Trikots des Verbandsliga-Teams wirbt, waren die Unterstützer der 02er im Gasthaus am Jagdschloss Platte zusammengekommen und wurden in sehr angenehmer Atmosphäre vom Vorsitzenden Horst Klee über die aktuelle Situation des Vereins unterrichtet. Unter den Teilnehmern waren unter anderem Hans-Georg Sundermann, der Chef der hessischen Lotterie-Treuhandgesellschaft, Peter Bartholomäus, der Manager des Industrieparkbetreibers Infraserv, unser ehemalige Hessenliga-Stürmer Alfred Meinhardt, Seniorchef des gleichnamigen Entsorgungsunternehmens, Frank Rolle, Sprecher der ESWE-Versorgungs-AG sowie der Wiesbadener Bundestagsabgeordnete Ingmar Jung, selbst ein leidenschaftlicher Fußballer.


November 2018

Trennung von Dennis Rothenbächer

Nach einer groben Undiszipliniertheit von Dennis Rothenbächer im Training hat sich der Biebricher Fußballverein von seinem Torwart getrennt. Spielausschuss und Vorstand stehen hinter der Entscheidung von Trainer Nazir Saridogan. Der Vorfall ereignete sich während eines Trainings, das von Saridogan-Bruder Savas geleitet wurde. „Dennis hat vor meinem Bruder auf den Boden gespuckt, eine Flasche auf den Boden geschmissen, seine Meinung sehr lautstark kundgetan und ist auf ihn zugegangen, sodass beide Kopf an Kopf standen. Zum Glück ist mein Bruder ruhig geblieben“, erklärte Nazir Saridogan in den Wiesbadener Tageszeitungen. „Es ist definitiv nichts Körperliches passiert. Aber das muss es nicht, um die Entscheidung zu treffen, nicht mehr mit ihm zu arbeiten. In puncto Respekt war eine Grenze überschritten. Schon einer der Aspekte hätte genügt, so zu entscheiden. Dennis hatte die Chance, sich mit etwas Abstand zu dieser gravierenden Sache zu äußern. Doch das Gespräch hat unsere Entscheidung untermauert." Rothenbächer bekannte sich zu dem Vorfall mit Co-Trainer Savas Saridogan: „Das Ganze hat sich hochgeschaukelt und wir haben uns angeschrien. Dazu habe ich vor ihm auf den Boden gespuckt und auf dem Weg in die Kabine gesagt: ,Ich scheiße auf euch‘. Was ich gemacht habe, war absolut nicht in Ordnung. Das will ich gar nicht beschönigen und habe mich auch entschuldigt. Ich glaube aber, dass ich eine zweite Chance verdient gehabt hätte.“ Der Meinung darf er sein – die sportliche Leitung des Biebricher Fußballvereins hat indes anders entschieden. Darauf zieht der 27-jährige Keeper für sich entschieden, „jetzt erstmal eine Pause vom Sport einzulegen“.

Austrinken mit dem Vizekanzler

Schön und konfliktfrei verlief dagegen das traditionelle Austrinken am Biebricher Weinstand. In diesem Jahr mit dem Vizekanzler Olaf Scholz. Den Erlös übergab der Biebricher Gewerbeverein BIG der Kita der Oranier-Gedächtniskirche. Zu dem trugen die 02-Vorstandsmitglieder Uli Janocha, Klaus Tobies und Heinz-Jürgen Hauzel ordentlich bei. Vorsitzender Horst Klee, der sonst zum Ausschank-Team gehörte, weilte diesmal in Urlaub.

Im Dezember geht’s unters Dach

Die ersten Jugendturniere der Hallensaison findet am 2. Dezember statt. Am 16. Dezember geht das traditionelle Jugendbetreuerturnier in der Halle am Dyckerhoff-Sportfeld über die Bühne. Und am 19. Januar geht’s an gleicher Stelle um den Nostalgiecup. Die Weihnachtsfeiern für die G- bis D-Jugend finden am 14. und 15. Dezember im Alfred-Delp-Haus statt, die Weihnachtsfeier der Aktiven am 21. Dezember im Schützenhof am Schlosspark.


November/Dezember 2018

Tolle Pokalsaison

Die Mannschaften der Blauen spielen eine tolle Pokalsaison. Ausgenommen von der B-Jugend, die auf Hessenebene in der ersten Runde an Hessenligist Rot-Weiß Walldorf unglücklich mit 1:2 gescheitert waren, sind alle Teams noch in den laufenden Wettbewerben vertreten. Die erste Mannschaft kann sich als Titelverteidiger am 28. November (19.30 Uhr) als Gast des SV Blau-Gelb für das Viertelfinale des Kreispokalwettbewerbs qualifizieren. Die A-Jugend gewann in der zweiten Hessenpokalrunde beim Klassengefährten Rosenhöhe Offenbach mit 6:3. Die C-Jugend gewann beim TuS Dotzheim mit 8:0 und wird im neuen Jahr im Halbfinale auf den SV Frauenstein treffen. Auch die D-Jugend behauptete sich gegen Kastel 46 mit 2:1 und muss im Halbfinale zum FC Bierstadt. Die E-Jugend hat durch ein 3:0 über den FC Naurod die Endrunde erreicht.

Weihnachtliches Biebrich

Der Biebricher Weihnachtsmarkt findet vor der Marienkirche vom 6. bis 9. Dezember statt. Der Weihnachtsbaum vor dem Schloss wird ab 28. November (20 Uhr) über den Rhein strahlen. Glühwein gibt’s hier wie da.

Jetzt geht’s ins Warme

Die ersten Jugendturniere der Hallensaison findet am 2. Dezember statt. Am 16. Dezember geht das traditionelle Jugendbetreuerturnier in der Halle am Dyckerhoff-Sportfeld über die Bühne. Und am 19. Januar steigt an gleicher Stelle das Turnier um den Nostalgiecup. Die Weihnachtsfeiern für die G- bis D-Jugend finden am 14. und 15. Dezember im Alfred-Delp-Haus statt, die Weihnachtsfeier der Aktiven am 21. Dezember im Schützenhof am Schlosspark.

50 Jahre Arbeitsgemeinschaft

Die Arbeitsgemeinschaft Biebricher Vereine und Verbände besteht im Januar 50 Jahre. Vorsitzender Günter Noerpel, der wie sein Stellvertreter Rolf Faber am Ende im Jubiläumsjahr aus dem Vorstand ausscheiden werden, haben noch einmal allerhand vor. Erster Höhepunkt wird der traditionelle Neujahrsempfang am 13. Januar im Biebricher Schloss. Freuen dürfen wir uns auch auf ein Sommerfest für alle Vereine auf dem Gelände der SG 04 Biebrich am Rheinufer. Der Festumzug der Gibber Kerb soll im Zeichen des AG-Jubiläums stehen – und natürlich das Mosburgfest am letzten August-Wochenende.

Lauter runde Geburtstage

Seinen 60. Geburtstag begeht am 4. Januar unser Mitglied Norbert Huhn. Er unterstützt die Blauen regelmäßig, obwohl er in Königswinter lebt. Beispielhaft. 70 werden im Januar zwei unserer ehemaligen Erst-Mannschaftsspieler: Der eisenharte Verteidiger Hansi Putz (am 23.) und Peter Groß (am 31.), der uns als herausragender Torwart über viele, viele Jahre die Treue gehalten hat. Am 4. Februar wird Michael Herrmann 80, der in der Breslauer Straße aufgewachsen ist und heute Intendant des Rheingau Musik Festivals ist.


Drucken

nach oben
Blue Boyz und Girlz FV Biebrich 02