Jugendfußball
Biebrichs U19 übertrifft die Erwartungen des Coaches
13.01.2018 - 13:34

U19 VERBANDSLIGA SÜD +++ Wiesbadener überwintern auf Tabellenplatz vier +++ "Sehr, sehr zufrieden mit den Jungs"

WIESBADEN. Tabellenplatz vier, 29 Punkte auf der Habenseite - die Bilanz von Biebrichs U19 in der Hinrunde der Verbandsliga Süd kann sich sehen lassen. Und damit nicht genug: Die 02er haben jetzt schon mehr Zähler auf dem Konto als am Ende der vergangenen Spielzeit. FV-Coach Hakan Tutkun lässt die äußerst erfolgreiche Hinrunde Revue passieren.

Nachdem man in der vergangenen Spielzeit lange Zeit im Abstiegskampf feststeckte, waren die gesteckten Ziele beim FV Biebrich 02 für die laufende Saison eher bescheiden. "Wir wollten so schnell wie möglich 25 Punkte sammeln, um von der Abstiegszone fernzubleiben", so Biebrichs Trainer Hakan Tutkun. Dass die Runde bis dato so erfreulich verläuft, erklärt der Coach mit besonderen Teambuildingmaßnahmen: "Durch das Trainingslager in der Vorbereitung ist die Mannschaft noch enger zusammen gerückt. Man merkt, dass sie alle miteinander befreundet sind". Durch die Installation von drei Kapitänen - Petros Kourlinis, Ahmed Said und Nazeem Aboubakari - hat der Übungsleiter zudem immer einen verlängerten Arm auf dem Spielfeld. "Die Jungs sind echte Leader und machen einen hervorragenden Job", freut sich Tutkun.

Es läuft also alles rund beim FV Biebrich 02. Besonders zwei Spieler sorgten bei Tutkun für eine positive Überraschung: "Hüseyin Asil war eine der größten Überraschungen aus meiner Sicht. Nachdem er jahrelang in der Kreisliga kickte, gab er bei uns mächtig Gas und konnte sich dadurch einen Stammplatz erkämpfen. Aber auch unser Goalgetter Nazeem Aboubakari sticht mit seiner Trefferquote heraus. Er trifft fast in jedem Spiel und hat uns schon so einige Punkte gesichert".

Auf die Frage, welche Partie sein persönliches Highlight der Hinrunde war, muss der Biebricher Trainer nicht lange überlegen: "Ganz klar das 1:0 gegen Hornau. Wenn man so gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer auftritt, vor allem nach dem Platzverweis in der 32. Minute, dann ist das überragend und spricht eindeutig für das Teamgefüge".

Obwohl die Hinrunde mehr als positiv bestritten wurde, bleiben die Ziele der Biebricher für den Rest der Saisom bescheiden: "Wir wollen weiterhin guten Fußball spielen und keine verletzten Spieler in unseren Reihen haben. Wir müssen uns mental noch weiter steigern, damit wir in Zukunft unnötige Punktverluste verhindern. Schaffen wir das, bin ich mehr als zufrieden mit den Jungs", so Tutkun.


udo


gedruckt am 22.01.2018 - 01:49
http://www.fvb02.de/include.php?path=content/content.php&contentid=342